Panel – 5. September

AFRICA MUSIC CONVENTION: Digital Music Production

Zeit
11:00 - 13:00
Standort
Fritz Lounge
Sprache
Englisch

Segen oder Fluch für den afrikanischen Musikmarkt?

Music Video Presentation #2 // Benjamin Lebrave
11.00 – 11.30 Uhr

Als Einstieg zur anschließenden Diskussion zeigt diese kurze Auswahl von Musikvideo-Highlights, wie digitale Technik das Musikgeschäft auf dem afrikanischen Kontinent beeinflusst.

Diskussion

Digitale Technik vereinfacht die Produktion und Distribution von Musik. In vielen afrikanischen Ländern hat bisher jedoch nur eine Minderheit Zugang zu Internet und digitalen Medien. Wie verändert die zunehmende Digitalisierung den afrikanischen Musikmarkt? Welche Rolle spielen digitale und soziale Netzwerke, um lokales und globales Publikum zu erreichen? Darüber diskutieren Yoel Kenan von der Digitalplattform Africori, Benjamin Lebrave vom Label Akwaaba, Georg Milz von Outhere Records und die Musikjournalistin Phiona Okumu von AfriPOP!.

Moderation: Jenny Fatou Mbaye

Africa Music Convention

Die Africa Music Convention versteht sich als Plattform für afrikanische und deutsche Musiker, Musikschaffende und Musikinteressierte, um gemeinsam partnerschaftliche Projektideen zu entwickeln und umzusetzen. Am 4. und 5. September 2014 findet die Africa Music Convention im Rahmen der Berlin Music Week statt und lädt interessierte Gäste zu einem Programm aus Konzerten, Vorträgen und Diskussionen ein. Die Konzerte präsentieren einzigartige Kooperationen von deutschen und afrikanischen Künstlern – und das in Musikstilen von HipHop bis Electro. Die Africa Music Convention ist ein Projekt der Stiftung Partnerschaft mit Afrika e.V. im Rahmen des COMENGA-Programms mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Speakers