Panel – 4. September

AFRICA MUSIC CONVENTION: CONVEYING THE MESSAGE

Zeit
14:00 - 16:00
Standort
C2
Sprache
Englisch

Die sozio-politische Rolle von Musik, Texten und Konzerten

Music Video Presentation #1 // Biko Mutsaurwa
14.00 – 14.30 Uhr

Die Musikvideos in dieser Präsentation repräsentieren die verschiedenen Seiten des Kulturaktivismus mit dem sich Hip-Hop-Aktivisten auf dem afrikanischen Kontinent beschäftigen. Sie sind Stimme einer Generation sind, die versucht, Unterdrückung und Ausbeutung zu entfliehen.

Diskussion

Das Shoko Musikfestival in Simbabwe schreibt sich das Streben nach Social Change und Demokratie auf die Fahnen. Das Berliner Musiklabel Springstoff erklärt: Wir retten die Welt! Songtexte mit Botschaften, die soziales Zusammenleben und Politik kommentieren, haben in vielen afrikanischen Ländern Tradition. Biko Mutsaurwa von der Afrikan Hiphop Caravan, Faisal Kiwewa vom Festivalveranstalter Bayimba, Amadou Fall Ba vom Hiphop-Zentrum Africulturban und Anna Gross von Springstoff diskutieren aus afrikanischer und deutscher Perspektive das Potential durch Musik Einfluss zu nehmen und der eigenen Stimme Gehör zu verschaffen.

Moderation: Ruth Daniel (Agencia, Un-Convention)

Africa Music Convention

Die Africa Music Convention versteht sich als Plattform für afrikanische und deutsche Musiker, Musikschaffende und Musikinteressierte, um gemeinsam partnerschaftliche Projektideen zu entwickeln und umzusetzen. Am 4. und 5. September 2014 findet die Africa Music Convention im Rahmen der Berlin Music Week statt und lädt interessierte Gäste zu einem Programm aus Konzerten, Vorträgen und Diskussionen ein. Die Konzerte präsentieren einzigartige Kooperationen von deutschen und afrikanischen Künstlern – und das in Musikstilen von HipHop bis Electro. Die Africa Music Convention ist ein Projekt der Stiftung Partnerschaft mit Afrika e.V. im Rahmen des COMENGA-Programms mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Speakers